Kisten + Kasten - Ausstellung in der HANDWERKSFORM HANNOVER

Art.-Nr.: Presse

Vom März bis April, 1991.
Beschreibung

Vorwort von "Kisten + Kasten"

Gewöhnlich entstehen zuerst "Dinge". Sie werden geordnet, ordnen sich selbst, werden ausgewählt, juriert und ergeben schließlich ein Thema. Eine Ausstellung entwickelt sich.

Dieses wäre ein Weg, mit einer produktgewordenen Idee an die Öffentlichkeit zu treten. In einem Ausstellungszentrum wie dem der HANDWERKSFORM HANNOVER, gehört es zum Alltag, bereits Ausformuliertes, Realisiertes zu präsentieren. So zeigen wir Ergenisse von Gruppen und Arbeitsgemeinschaften, dokumentierten Ausbildungswege, zeigen Ergebnissen von Wettbewerben und hervorragenden Einzelleistungen und tauschen Ausstellungen mit Institutionen ähnlicher Zielorientierung.

Diffizler wird die "Ausstellungsmacherei", wenn zuerst ein Titel gefunden wird -ganz aktuell "Kisten + Kasten"- früher "Kaffee und Tee" oder "Tragbar - Untragbar". Praktisch wird auf diese Weise, mit dem Vehikel der Wortspielerei, kreativ und manchmal ganz unkonventionell ein Ziel eingekreist und fixiert. Ziel der Titelfindung vorab ist es, genau wie in einem Wettbewerb, einen ganz bestimmten gestalterisch tätigen Personenkreis anzuregen, zum Thema eine Aussage machen.

Im Falle von "Kisten + Kasten"geben wir ungefiltert, also unjuriert, an Sie weiter, was sich fast 60 -zum Teil namhafte Kunsthandwerker und Designer aus der ganzen Bundesrepublik- auf Einladung durch uns ausgedacht haben. Wir wissen nicht nur aus diesem, sondern aus vielen ähnlichen Projekten, das Anregeung "von außen" wichtig ist, denn auch gestalterisch Professionelle bedürfen der Impulse! (...)

Schale, Stahldraht geschweißt

Beschreibung
Kundenbewertung schreiben

5 = sehr gut, 1 = schlecht
Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.
Mit Ausnahme Ihrer E-Mail-Adresse werden alle Angaben veröffentlicht.
Kundenbewertung schreiben
Zusatzinformationen