Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, ich stimme zu.
ok

Orion und running man mit einem UHC Filter aufgenommen

Art.-Nr.: Sternwarte

mit einer Sony A7 S und einem UHC Filter am 24.2.2017.

Beschreibung

Winterzeit ist Orion Zeit.

Das bekannte Sternbild des Himmelsjäger Orion ist für mich eines der schönsten und wird nie langweilig.
Es ist der einzige Gasnebel, den wir mit bloßem Auge am Himmel erkennen können.

Der Emmissionsnebel gilt als eines der aktivsten Sternentstehungsgebiete.
Orion ist ein riesiges Wasserstoffegebiet, welches durch die Sterne im Inneren zum Leuchten angeregt wird.

41 Ori C, einer der 4 Haupt Sterne im Trapez des Orionnebels hat die 40 fache Masse und die 200.000 fache Leuchtkraft unserer Sonne.
Er ist für den Sonnenwind verantwortlich, der die Nebelteilchen mit 1.000 km in der Sekunde auseinander treibt.

Der blaue Stern hat nur eine Lebensdauer von wenigen Millionen Jahren, dann ist das Heliumbrennen im Inneren zu Ende und er wird als gewaltige Supernova explodieren.
Im Moment ist er aber noch mit seinen 45.000° K Oberflächentemperatur der heißeste Stern, den wir ohne Hilfsmittel am Himmel sehen können.

Seit einigen Tage haben wir zwischen Teleskop und Kamera eine Filterschublade montiert.
Diese Aufnahmen sind mit einem UHC Filter (Ultra High Contrast Filter) aufgenommen. Er filtert das störende Licht, z. B. der Strassenbeleuchtung raus.

Besonders im Bereich von 540 nm bis 640 nm Wellenlänge lassen sich die meisten störenden Lichtquellen finden. Dieser Teil des Spektrums wird von einem UHC-Filter vollkommen abgeblockt. Das Licht des Nebels kann aber fast ungehindert passieren, der Kontrast wird sowohl im Visuellen als auch bei der Fotografie deutlich besser.

Gestern konnten wir ihn mal ausprobieren, allerdings war nach 40 Minuten der Himmel schon wieder komplett bewölkt

Erstaunlich, was der Chip der Sony A7 s trotz Filter in dieser kurzen Zeit an Licht sammeln kann.

M42,
Sony A7 S an einem Skywatcher Esprit 120/840 mm
1 Aufnahme a 20 Sekunden
14 Aufnahme a 180 Sekunden
ISO 3200
26 Darks, 26 Flats


Beschreibung
Kundenbewertung schreiben

5 = sehr gut, 1 = schlecht
Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.
Mit Ausnahme Ihrer E-Mail-Adresse werden alle Angaben veröffentlicht.
Kundenbewertung schreiben
Wir wollen, dass unsere Arbeiten Sie glücklich machen. Zertifiziert nach DIN EN 1090 EXC 1 und EXC 2. Metalldesign und Metallgestaltung aus Hildesheim.